1. Es können nur Hunde teilnehmen, die über einen vollen (bei Welpen: altersgemäßen) Impfschutz verfügen.
2. Am Training können nur Hunde teilnehmen, die gesund und frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sind. Bei unter Vorsatz oder Fahrlässig mitgebrachten Hunden sind die etwaigen Kosten der angesteckten Hunde vom Besitzer des erkrankten Hundes zu begleichen.
3. Körperliche Einschränkungen oder Krankheiten bei Hund und Halter sind vor dem Training dem Trainer mitzuteilen. Dieser wird das Training umstellen und anpassen. Sollten über Nichtinformation weitere Gesundheitseinschränkungen auftreten wird keine Haftung übernommen und diese somit ausgeschlossen.
4. Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.
5. Der Teilnehmer haftet für die von sich und seinem Hund verursachten Schäden.
6. Die Trainer behalten sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Die Unterrichtsgebühr wird in diesen Fällen anteilig zurück erstattet.
7. Bei Rücktritt nach erfolgter Anmeldung oder bei vorzeitigem Abbruch der vereinbarten
Unterrichtsstunden durch die Teilnehmer werden keine Gebühren erstattet. Ortswechsel behält sich die Hundeschule Doggyschool vor.
8. Die Unterrichtsgebühr für die gesamten vereinbarten Unterrichtsstunden ist im Voraus zu bezahlen.
9. Eine Absage oder Verschiebung der vereinbarten Unterrichtsstunde muss mindestens 24 Stunden vorher durch den Teilnehmer erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird die Unterrichtsstunde angerechnet
10. Die Hundeschule Doggyschool behält sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen. In diesen Fällen wird der Unterricht selbstverständlich nachgeholt.
11. Die jeweilige Dauer einer Unterrichtsstunde hängt von den vereinbarten oder ausgeschriebenen Zeiten ab.
12. Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg von der Mitarbeit des Teilnehmers abhängt. Doggyschool versichert, nach besten Wissen und Gewissen für Sie und Ihre (n) Hund (e) zu arbeiten und zu handeln.
13. Starkzwangmittel wie Stachelhalsbänder, sowie Strom oder Reizgeräte werden abgelehnt und führen bei Nichtabnahme zu einem Verweis des Unterrichtes ohne Rückerstattung dieser Stunde.
14. Die Gültigkeit der vereinbarten Unterrichtsstunden beträgt 6 Monate und sind nicht auf Dritte übertragbar.
15. Kinder und Jugendliche können nur in Begleitung ihrer Erziehungsberechtigten Unterrichtsstunden belegen. Bei Gruppenstunden muss dieser anwesend sein.
16. Doggyschool übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden oder Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Jegliche Begleitpersonen sind durch den Teilnehmer von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzten. Die Teilnahme oder der Besuch, der Trainings- Spiel- oder Beratungsstunden erfolgt auf eigenes Risiko.
17. Ausbildungsunterlagen die von Doggyschool und deren Trainer ausgehändigt oder zur Verfügung gestellt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung in keiner Form vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden. Dies beinhaltet alle Informationen in Schrift, Bild, Ton, Video und auch im Internet zur Verfügung gestellte Inhalte.
18. Das Filmen des Unterrichts ist nur nach schriftlicher Genehmigung der Hundeschule Doggyschool erlaubt.
19. Gerichtsstand ist Passau.
20. Die Gültigkeit von ausgestellten Gutscheinen beträgt 12 Monate
21. Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.

Geschäftsbedingungen der Hundeschule Doggyschool (Daniela Endres)
Stand: 02/2011

Hundeschule DoggySchool Passau bei google+